christl-doerschl_david-schoenherr.jpg

Sonnenschein zum Hauptlauf im Jubiläumsjahr

10. ZFS Münster-City-RUN

 

Bei der Jubiläumsauflage des ZFS Münster-Münster-City-RUN spielte letztlich auch das Wetter mit. Gab es vor dem Schülerlauf noch einen Regenschauer, so schien die Sonne beim Start des Hauptlaufes über 10 km. Kaum Wind und Temperaturen um 17 Grad machten das Laufen sehr angenehm.
Die Organisatoren freuten sich besonders, dass im Jubiläumsjahr mit David Schönherr nicht nur ein Münsteraner gewann, sondern ein Läufer aus den Reihen der Laufsportfreunde Münster. Schönherr genoss nicht nur die fünf zu absolvierenden Runden, sondern auch die Begleitung des Führungsrades. Mit der Siegerzeit von 32:45 Minuten war er sehr zufrieden.

Christl Dörschel von der SG Wenden kommt schon seit vielen Jahren nach Münster. In diesem Jahr nutze sie die Gunst der Stunde und siegte in der Zeit von 36:50 Minuten bei den Frauen. "Es war mein erster Sieg in Münster. Dabei bin ich letzte Nacht erst um 3 Uhr ins Bett gekommen“, lautete ihr Kommentar nach dem Lauf.

Beim Schülerlauf über 1,2 Kilometer gingen insgesamt 132 Nachwuchsläufer an den Start. Das größte Teilnehmerkontingent mit 68 Startern stellte die Realschule im Kreuzviertel. Die Schülerinnen und Schüler erhielten besonders viel Applaus von den Zuschauern. Bei den Schülern konnte sich im Schlussspurt Oskar Enseling (U16) von der LG Brillux Münster (3:51 Minuten) gegen Jan Marpe (U16, 3:53 Minuten) von Spiridon Haltern, der lange geführt hatte, durchsetzten. Knapp ging es auch bei den Mädchen zu. Keita Ladiga von der Realschule im Kreuzviertel gewann schließlich in 4:38 Minuten vor Jil-Marie Flieger vom LSF Münster, die nur eine Sekunde nach ihr folgte.

Grund zur Freude gab es über den Frauenanteil von 34 Prozent im Hauptlauf. Das liegt über dem Durchschnitt anderer Veranstaltungen. Wenn auch das Ziel, den 10.000 Starter bei 10 Austragungen zu registrieren, knapp verfehlt wurde, zeigten sich die Verantwortlichen mit dem 10. ZFS Münster-City-RUN sehr zufrieden. 685 Anmeldungen sind sicher kein schlechtes Ergebnis. Schließlich stellte die parallel laufende Fußball-EM in Frankreich eine nicht zu unterschätzende Konkurrenz für den Jubiläumslauf dar. Seinen 10. Start in Folge verpasste leider Mathias Koch vom LSF Münster. Er lag zur Startzeit mit Fieber im Bett.

 Es gibt sicher einige gute Gründe, sich den 2. Juli 2017 als Termin für den 11. ZFS Münster-City-RUN vorzumerken. Christl Dörschel postete auf ihrer Facebookseite: „Es war schön wie immer bei Euch. Freue mich schon aufs nächste Jahr!“ Wir auch.

 

Laufreport hat über den 10. ZFS Münster-City-RUN berichtet.